Prof. Dr. Floros mit Ingeborg Steifensand - Foto: Arnd Hoffmann Fotographie Hamburg

1.12.2017 | 19 Uhr | Passion Musik - Constantin Floros präsentiert seine Autobiographie

Der Musikwissenschaftler Constantin Floros (er hatte eine Professur für Musikwissenschaft an der Universität Hamburg von 1967 bis 1995 inne) kann auf ein langes, erkenntnisreiches und erfülltes Berufsleben zurückblicken. In diesem Sommer ist seine wissenschaftliche Autobiographie erschienen. Die musikwissenschaftliche Abteilung der Hochschule für Musik und Theater Hamburg präsentiert dieses Buch in einer festlichen Veranstaltung der Öffentlichkeit in Kooperation mit der Gustav Mahler Vereinigung Hamburg am

Freitag, den 1. Dezember 2017 | 19 Uhr

Fanny-Hensel-Saal
Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Harvestehuder Weg 12 | 20148 Hamburg.

Prof. Dr. Dr. hc. mult. Constantin Floros ist Ehrenpräsident der Mahler Vereinigung, unter seinen zahlreichen Publikationen finden sich allein vier Werke über Gustav Mahler.

In seinem neuesten Buch geht Constantin Floros der Frage nach, warum er, nach Prüfung der etablierten wissenschaftlichen Thesen, eine Außenseiterposition einnahm. Dabei besetzt Floros den Begriff nicht negativ, sondern deutet ihn als einen Perspektivwechsel. In Porträts von prominenten Künstlern und Wissenschaftlern versucht er das Wesen des Phänomens Musik von unterschiedlichen Aspekten zu beleuchten. Im Mittelpunkt stehen dabei kulturgeschichtliche, biographische, psychologische, philosophische, kritische, ästhetische und axiologische Reflexionen.

Der Autor wird sich über die Entstehung, die Methodik und die wichtigsten Kapitel in einem kleinen Vortrag äußern, Dr. Alexander Odefey – Mitglied im Vorstand der Mahler Vereinigung - wird einige Kapitel aus dem Buch lesen. Für die musikalische Passion zeichnen Instrumentalisten der Hochschule sowie Künstler der Liedklasse von Burkhard Kehring verantwortlich.

 

Passion Musik - Buchbesprechung von Peter Krause

Zurück